SHG Apoplex

Selbsthilfe ist die beste Medizin.

Wir stellen uns vor ...

Die Selbsthilfegruppe Apoplex gründete sich im Jahre 2016 und besteht sowohl aus Erkrankten als auch deren Angehörigen. Da ein Schlaganfall bekanntlich Menschen jeden Alters treffen kann, vereint die SHG Apoplex momentan Betroffene zwischen 34 und 75 Jahren. Unser Wirkkreis umfasst die Region Helmstedt sowie benachbarte Gemeinden. Unsere monatlichen Treffen bieten Gelegenheit zum Austausch untereinander. Bei Bedarf werden Referenten zu bestimmten Themen eingeladen.

Des Weiteren treffen wir uns regelmäßig zu sportlichen Aktivitäten und anderen gemeinsamen Unternehmungen. Das soziale Miteinander ist uns sehr wichtig und rundet das Programm ab.



Die Krankheit







Definition


Warum Selbsthilfe?

Häufig fühlen sich Schlaganfallpatienten mit ihrer Krankheit einsam und allein gelassen. Das führt nicht selten dazu, dass sich die Betroffenen aufgrund der Behinderung, die sie durch den Schlaganfall erlitten haben, diskriminiert fühlen und sich zurückziehen.

Eine Selbsthilfegruppe Schlaganfall kann jedoch dagegen helfen. Dabei lernen die Betroffenen nicht nur neue Menschen kennen, die selbst von dieser Krankheit betroffen sind und mit den Folgeschäden zu leben haben, sondern können auch aus anderen Erfahrungen lernen und neuen Mut schöpfen. Eine Selbsthilfegruppe Schlaganfall kann ihnen neue Wege eröffnen, wie sie mit ihrer Krankheit klar kommen und ihnen neue Orientierung geben. Vor allem am Anfang ist es für Patienten, die mit den Folgeschäden von einem Schlaganfall zu kämpfen haben, besonders hilfreich, dass die Selbsthilfegruppe Schlaganfall hier eine große emotionale Unterstützung bieten kann. Auch Angehörige finden in der Selbsthilfegruppe Rat und Hilfe.